Ausbildung zum/zur Heilpraktiker/Heilpraktikerin

In Deutschland bezeichnet man als Heilpraktiker Personen, welche die Heilkunde berufs- oder gewerbsmäßig ausüben, ohne Arzt, Psychologe oder Psychotherapeut zu sein. Um die Qualität der Heilpraktiker sicherzustellen, bedarf die Arbeit als Heilpraktiker in Deutschland der staatlichen Erlaubnis. Es ist daher zwingend notwendig eine anerkannte Heilpraktiker Ausbildung zu absolvieren.

Warum zum Heilpraktiker

Manche Menschen vertrauen der Schulmedizin nicht oder  diese kann Ihnen keine Besserung ihrer Gesundheitsbeschwerden verschaffen. Oft sind Methodenheilpraktikern schonender und weniger belastend als eine medikamentöse Therapie. Mit einer Heilpraktiker Ausbildung werden sie in die Lage versetzt diesen Menschen zu helfen. Oft leiden Menschen auch an gesundheitlichen Problemen bei denen sie gar nicht auf die Idee kommen würden einen Arzt aufzusuchen.

Ausbildung zum Heilpraktiker - Auf natürlichem Weg zur Gesundheit

Ausbildung zum Heilpraktiker – Auf natürlichem Weg zur Gesundheit

Ein Heilpraktiker kann Ihnen helfen zu entspannen oder Stress abzubauen bzw. besser zu managen. Auch die Anleitung zur Meditation stellt ein Berufsfeld des Heilpraktikers dar. In vielen Fällen stellt der ganzheitliche Ansatz der Heilpraktiker eine schonende und wirksame Methode zur Verbesserung des persönlichen Wohlbefindens dar.

Auch die Naturheilkunde und Psychotherapie gehört zur Arbeit eines Heilpraktikers.

Heilpraktiker Ausbilder als zweites Standbein

Es ist egal ob sie die Heilpraktiker Ausbildung für sich selbst machen möchten oder um den Menschen in ihrer Umgebung in beruflicher oder privater Umgebung zur Seite zu stehen. Eine Heilpraktiker Ausbildung lohnt sich in beiden Fällen. Sie werden in die Lage versetzt ihre eigene Situation besser zu beurteilen und die geeigneten Maßnahmen umzusetzen. Ebenso können sie ihren Kollegen oder Freunden helfen besser mit Stress umzugehen oder eine bessere Kommunikation zu entwickeln.

Nutzen Sie Ihren Bildungsurlaub

Bei einem akkreditierten Anbieter für Heilpraktiker Ausbildungen können Sie für die Ausbildung auch einen Bildungsurlaub beantragen. In Deutschland gibt es die Möglichkeit einen bezahlten Urlaub zum Zweck der Berufsausbildung oder der allgemeinen bzw. politischen Bildung zu beantragen. Da die fraglichen Gesetze jedoch in die Gesetzgebung der Länder fallen, müssen Sie sich informieren wie die Rechtslage im jeweiligen Bundesland ist. Grundsätzlich kann  man jedoch sagen, dass jedes Bundesland in Deutschland die Möglichkeit zur Heilpraktiker Ausbildung während eines Bildungsurlaubs zulässt. Nutzen Sie Ihre Chancen und verbessern sie ihr eigenes Leben und das der Menschen in ihrer Umgebung. Vielleicht gefällt Ihnen die Arbeit als Heilpraktiker ja so gut, dass sie sogar eine berufliche Umorientierung in Betracht ziehen.