Junge Unternehmer schaffen neue Arbeitsplätze im Ruhrgebiet

Bei durch das Ruhrgebiet reißt erlebt einen trostlosen Anblick. Die großen Unternehmen sind vor langer Zeit gegangen und der Bergbau ist eingefroren. Die Kumpel von damals sind heute in der Regel arbeitslos und wissen nicht was sie mit ihrem Leben und ihre Arbeitskraft anfangen sollen. Die Abhängigkeit vom Staat ein großes Problem und kratzt am Ego vieler gestandener Männer und Frauen. Scheint als hätte der Staat diese Region längst vergessen und Fokus wird sich lieber auf die florierenden Gebiete.

In schweren Zeiten braucht es starke Helden

Nur durch Mut entstehen neue MöglichkeitenDie neuen Helden des Ruhrgebietes sind in jedem Fall die jungen Menschen die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Sie warten nicht darauf, dass irgendwoher Rettung naht. Sie schaffen sich selbst eine Perspektive und gründen in der strukturschwachen Region Ruhrgebiet eigene kleine Unternehmen mit denen sie ihr Glück versuchen. Startup sind aktuell in aller Munde, doch auch Handwerksbetriebe haben gute Perspektiven. Schritt für Schritt entsteht so eine neue Industrie, die das Potenzial hat stark zu wachsen. Wenn die Oberhausener sich die Hände reichen sind sie eine sehr starke Gruppe die allen Schwierigkeiten trotzen kann.

Kleine und mittelständige Unternehmen sorgen für Wachstum und Arbeitsplätze

Durch die neuen Unternehmen wird frisches Geld nach Oberhausen gebracht. Dieses kann gut gebraucht werden und wird in der Regel relativ fair aufgeteilt. Dies geschieht, indem die jungen Unternehmer aggressiv wachsen, eine Belegschaft anstellen, Steuern zahlen, Versicherungen abschließen und ihr Geld in der Region wieder ausgeben. Dies belebt den Einzelhandel und alle anderen Geschäfte des Alltags. Aus diesem Grunde ist es im Sinne aller jene zu unterstützen die den Mut haben etwas aufzubauen.

Steuersparmodelle müssen geschaffen werden

In meinen Augen ist es ein Unding, dass jemand vom Staat viele Hindernisse auf seine Karrierelaufbahn gestellt bekommt. Dieser ist er in der Verpflichtung die Rahmenbedingungen zu schaffen und somit Erfolg zu fördern. Dies geschieht durch kostenfreie Weiterbildungen, Steuervergünstigungen und adäquate Infrastruktur. Davon ist das Ruhrgebiet leider noch weit entfernt. Aus diesem Grund möchte ich auch jeden Oberhausener motivieren sich politisch zu engagieren und den aktuellen Machthabern mitzuteilen, welche Maßnahmen diese Region neu beleben könnten.

 

Ein gutes Beispiel für einen erfolgreichen Jungunternehmer ist der Schlüsseldienst Oberhausen.